Stuttgart

Leiter der Regionalen Praxisgruppe: Jakob von Heyl, Patrick Theis

 

Einladung zum 6. Treffen der Regionalen Praxisgruppe Stuttgart

Am 08.11.2017 ab 14 Uhr bieten wir eine Last Planner System Schulung sowie ein anschließendes Kamingespräch an. Wir konnten Dr. Claus Nesensohn von Refine Projects AG und Tobias Guller als Vertreter von Reoss Deutschland GmbH für die Veranstaltung gewinnen.

 

Informationen zum Programm finden Sie im Flyer: Flyer zum Download

 

 

5. Treffen der Regionalen Praxisgruppe GLCI – Stuttgart

Am 31.05.2017 fand der zweite Stammtisch zum Austausch von Lean Themen in Carls Brauhaus in Stuttgart statt. Trotz schönen Wetters fanden einige Lean Begeisterte den Weg ins Brauhaus, schlossen Kontakte und diskutierten in entspannter Atmosphäre Lean-Anwendungen.

4. Treffen der Regionalen Praxisgruppe GLCI - Stuttgart

Am 10.03.2017 fand das inzwischen vierte Treffen der Regionalen Praxisgruppe Stuttgart statt. Drees & Sommer lud zu einer Lean Construction Baustellendemonstration zu Daimler in Stuttgart ein. Vorgestellt wurde das Revitalisierungsprojekt Gebäude 120. Drei aneinander angrenzende Bauwerke aus den Jahren 1966, 1968 und 1982 werden komplett entkernt, mit einer neuen Fassade und TGA ausgerüstet und zu einem integrierten Gebäudekomplex umgebaut. Bauherrenseitig wurde eine Abwicklung über Einzelgewerke vorgegeben. Die Planung wurde konventionell erbracht.  Hingegen wurden die Baulogistik und Bauausführung nach Lean Kriterien ausgestaltet. Yannick Lindemann und Patrick Theis erläuterten die Vorgehensweisen bei der Implementierung und Anwendung der Lean Methoden. Kernstück ist eine LCM-Tafelplanung mit der die Leistungen der einzelnen Gewerke eingetaktet und koordiniert werden. Die Baustellendemonstration stieß auf ein reges Interesse der Teilnehmer, welches sich durch zunehmend detaillierte Fragen und lebhafteren Austausch zeigte.​

 

Drittes Treffen der Regionalen Praxisgruppe GLCI - Stuttgart

Die Regionale Praxisgruppe Stuttgart lud am 15.11.2016 in das Internationale Begegnungszentrum (IBZ) Eulenhof in Stuttgart ein. Nach einem Praxisvortrag beim ersten Treffen und einem Stammtisch beim zweiten Treffen, wurde diesmal die Lean Construction Methode (LCM) anhand eines Simulationsspiels vorgestellt.  Zunächst wurde eine konventionelle Baustellenabwicklung inkl. der typischen operativen Schwächen simuliert, ehe die Abwicklung durch Anwendung von Lean-Prinzipien optimiert wurde. In einer zweiten Simulationsrunde wurde die Wirksamkeit der Prinzipien aufgezeigt. Abschließend diskutierten die Teilnehmer die Erkenntnisse lebhaft und in positiver Atmosphäre. Darüber hinaus bestand in den Pausen und im Anschluss an die Veranstaltung bei Speis und Trank die Gelegenheit zu einem persönlichen Austausch zwischen den Teilnehmern. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an Frau Christina Walger von der Firma Drees & Sommer für die Durchführung der Methodenschulung.

 

Zweites Treffen der Regionalen Praxisgruppe GLCI - Stuttgart 

Am 24.05.2016 fand ein Stammtisch zum Austausch von Lean Themen im Brauhaus Schönbuch in Stuttgart statt.

 

Erstes Treffen der Regionalen Praxisgruppe Stuttgart des GLCI

Die Regionale Praxisgruppe Stuttgart lud am 3.12.2015 in die Räumlichkeiten der Universität Stuttgart ein. Professor Fritz Berner vom Institut für Baubetriebslehre der Universität Stuttgart schaute zurück auf die 1. GLCI Konferenz in Frankfurt und gab einen Überblick über den aktuellen Stand der Vereinsarbeit, ehe der neue Leiter der Regionalen Praxisgruppe Stuttgart, Jakob von Heyl, vorgestellt wurde. Im Anschluss berichtete Stefan Kögl, Head of Building Solutions der Siemens Real Estate, in einem sehr interessanten Vortrag über die Erfahrungen und Strategien von Siemens Real Estate im Bereich von Lean Construction und stellte sich den interessierten Fragen der über 40 Teilnehmer. Zum Abschluss wurden Einzelheiten des Vortrags in einer spannenden und angeregten Frage- und Diskussionsrunde erörtert.

Die nächsten Treffen der Regionalen Praxisgruppe Stuttgart finden voraussichtlich im März und November 2016 statt.